Sportfest der Grundschule „Johann Wolfgang von Goethe“
Traditionell konnten alle Schüler der Grundschule „Johann Wolfgang von Goethe“ bei einem Dreikampf ihre Kräfte messen. Eifrig und mit höchstem Körpereinsatz wurde an den Stationen: Weitsprung, 50m-Lauf und Schlagball-Weitwurf gekämpft. Hier ging es um die Urkunde des Bundespräsidenten.

Zusätzlich standen fünf weitere Stationen auf der Tagesordnung: Wer schafft die meisten Seilsprünge in 30 bzw. 60 Sekunden? Wer springt beim Dreierhopp am weitesten? Wer schafft die meisten Hockwenden? Wer ist beim Schlängellauf der Schnellste? Wer ist der Beste beim Zielwurf? Und welche Mannschaft wird beim Spiel Sieger? Für unsere 8 Klassen bot unser Sportplatz nicht genug Platz, so dass unsere Großen aus Klasse 4-6 ihren Wettkampf am Montag absolvierten und die Kleinen am darauf folgenden Tag dran waren. Wie in jedem Jahr wurden die Schüler aus Klasse 6 dann als Kampfrichter eingesetzt. Mit viel Eifer und Begeisterung erledigten sie ihre Aufgabe. Gespannt warteten nach den Bundesjugendspielen alle Sportler auf den letzten Schultag. Unmittelbar vor der Zeugnisausgabe nahmen alle Schüler traditionell zu einem Jahresabschlussapell auf dem Schulhof Aufstellung. Alle Kinder, die die Urkunde des Bundespräsidenten errungen hatten, wurden vor allen anderen Schülern ausgezeichnet. Die Höchstpunktzahl errang Jolina Meyer aus Klasse 5. Sie hatte 1248 Punkte im Dreikampf erreicht.

 

Anmeldung